Sedum spurium, rotlaubig

171013, 134058, Sedum spurium, rotlaubig
171013, 134058, Sedum spurium, rotlaubig

Sedum spurium,
rotlaubig

“… Die Erstbeschreibung als Sedum spurium erfolgte 1808 durch Friedrich August Marschall von Bieberstein. Henk ’t Hart stellte die Art 1995 in die Gattung Phedimus. Nomenklatorische Synonyme sind Asterosedum spurium (M.Bieb.) Grulich und Spathulata spuria (M.Bieb.) Á.Löve & D.Löve. Das Artepitheton spurius bedeutet „unehelich, von einem unbekannten Vater mit einer Prostituierten gezeugt“ und bezieht sich auf Arten, deren taxonomische Einordnung Schwierigkeiten bereitete. …” … – W

Systematik
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
Unterfamilie: Sempervivoideae
Tribus: Umbiliceae
Gattung: Phedimus
Art: Kaukasus-Asienfetthenne
Wissenschaftlicher Name
Phedimus spurius
(M.Bieb.) ’t Hart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.