Kalktuff mit Moos bewachsen

Kalktuff ist unter anderem ein geeigneter Naturstein für die anspruchsvolle Grabbeetgestaltung, aber auch für Denkmale ist es eine geeigneter Naturstein.

AB, Tuffstein.pdf, ansehen, speichern, ausdrucken, …,

Kalktuff mit Moos bewachsen

https://bildhauerbeierlein.wordpress.com/?s=Quellktuff
https://bildhauerbeierlein.wordpress.com/tag/Quelltuff/

Kalktuff, auch Quellkalk, Quelltuff oder Bachtuff genannt, ist ein noch junges, poröses, sekundäres Sediment. Als sekundäres Gestein, weil primäre Kalksedimente eines Erdzeitalters nach chemischer Kohlensäure-Lösungsverwitterung und Ausfällung erneut sedimentiert wurden. Die Ablagerung von Kalk (CaCO3) als Kalktuff entsteht vornehmlich hinter kalten Schichtquellen im Karst. Vorkommen: in Nebentälern, Talfüllungen oder Talabschlüssen des Albtraufs, Fränkische Alb, in der Eifel, dem Alpenvorland, in den Kalkalpen. Es gibt ältere Vorkommen die schon vollständig zu Gestein ausgehärtet sind. Ein rezentes also “gegenwärtig lebend” bzw. entstehendes Kalktuffvorkommen existiert am Eingang zur Ludolfsklinge bei Diedesheim am Neckar. Andere Vorkommen außerhalb Deutschlands befinden sich in in Frankreich, in England, in den Dinarischen Alpen, in Indiana (USA) sowie viele weitere mehr.Kalktuffquellen und Kalkmoos-Gesellschaften (Cratoneuretum commutati) sind in Sachsen extrem selten.Vorkommen wurden aus dem Erzgebirge und der Sächsischen Schweiz bekannt (Müglitztal, Gottleubatal, Elbtal, Nationalpark Sächsische Schweiz).Die Biotope und ihre Pflanzengesellschaften sind von vollständiger Vernichtung bedroht und nach § 30 Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt. Der Gönninger Quelltuff ist ein Süßwasserkalkstein, der in Gönningen, einem Stadtteil von Reutlingen in Baden-Württemberg, abgebaut wurde.  1975 endete der Abbaubetrieb. Die Steinbrüche erstreckten sich über ein Gebiet von etwa 20 Hektar. Das Gebiet wurd renaturiert. Ein etwa fünf Kilometer langer Kalktuffwanderweg führt mit Hinweistafeln durch dieses Landschaftsgebiet.. Der Mineralienatlas zeigt interessante  Bilder wie der Bachtuff entsteht. Fundorte in Bayern sind: Polling, Dießen am Ammersee/Oberbayern, Paterzell, Paterzeller Eibenwald bei Wessobrunn, … . Quelltuffe werden auch als Baumaterial verwendet. Da der Kalktuff eine geringere Dichte hat als viele andere Natursteine, entspricht 1m³ Tuff einem Gewicht von ca. 1,5-2,0Tonnen.
Schlagwörter, Projektmappe, Projekt, Referenz, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.