Honigbiene, Wiesenflockenblume

Honigbiene sammelt Nektar und pollen auf einer Wiesenflockenblume.

170809, Honigbiene, Wiesenflockenblume
170809, Honigbiene, Wiesenflockenblume

Wiesenflockenblume

Sie blüht von Juni bis Oktober. Fruchtreife ist von August bis Oktober.

Systematik
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Carduoideae
Tribus: Cynareae
Gattung: Flockenblumen (Centaurea)
Art: Wiesen-Flockenblume
Wissenschaftlicher Name
Centaurea jacea
L.

Westliche Honigbiene

Systematik
Überfamilie: Apoidea
ohne Rang: Bienen (Apiformes)
Familie: Echte Bienen (Apidae)
Unterfamilie: Apinae
Gattung: Honigbienen (Apis)
Art: Westliche Honigbiene
Wissenschaftlicher Name
Apis mellifera
Linnaeus, 1758

Notizen, … “Hallo, gibt es eigentlich bei den Honigbienen unterschiedliche Arten und kann man diese Unterschiede anhand eines solchen Fotos erkennen? Die Wiese im Münchener Norden war voll mir Wiesenflockenblumen und Bienen die fleissig Honig sammeln. Vielen Dank für eine Auskunft.”, …, “Nein, es gibt in Deutschland nur eine Art. Aber es gibt unzählige Hochzuchtrassen (die wilde Stammform der Honigbiene in Deutschland ist schon lange ausgestorben). Diese ganzen Hybriden kann niemand mehr bestimmen. Warum auch, es weiß ja auch niemand was da alles für Rassen miteinander verkreuzt wurden.”
Die Westliche Honigbiene (Apis mellifera), auch Europäische Honigbiene, meist einfach Biene oder Honigbiene genannt, gehört zur Familie der Echten Bienen (Apidae), innerhalb derer sie eine Vertreterin der Gattung der Honigbienen (Apis) ist. Bienen ernähren sich von zuckerhaltigem Nektar und eiweißreichen gelben Blütenstaub, dem Pollen.
Den Pollen sammeln Bienen an ihren Hinterbeinen und lagern ihn in einer Speicherwabe. Mit dem eiweißreichen Pollen werden später zusammen mit dem zuckerhaltigen Honig die jungen Bienenlarven aufgezogen. Sie erhalten damit alle nötigen Nährstoffe. Ein interessanter kritischer Kommentar zur Imkerei findet sich auf der Site Naturspaziergang.de
Weltweit gibt es neun Arten von Honigbienen
Untergattung Megapis Ashmead. Die „Riesen-Honigbienen“
…, Kliffhonigbiene (Apis laboriosa) ,Himalaya, Vietnam
…, Riesenhonigbiene (Apis dorsata), Indien, Südostasien, Borneo, Sri Lanka
Untergattung Apis s.str. Die höhlennistenden Bienen
…, Westliche Honigbiene oder Europäische Honigbiene (Apis mellifera), ursprünglich Europa, Afrika, Naher Osten; inzwischen durch den Menschen weltweit verbreitet.
…, Asiatische Rote Honig-biene oder Rote Honigbiene (Apis koschevnikovi),Borneo
…, Apis nigrocincta, Sulawesi, Mindanao
…, Asiatische Bergbiene (Apis nuluensis), Malaysia, Borneo
…, Östliche Honig-biene oder Asiatische Honigbiene (Apis cerana), früher Indische Honig-Biene genannt, Indien, Sri Lanka, Südostasien, Borneo, Japan
Untergattung Micrapis Ashmead. Die „Zwerg-Honig-Bienen“
…, Zwerghonigbiene (Apis florea), Südostasien, Persischer Golf, Sri Lanka
…, Zwergbuschbiene oder Buschhonigbiene (Apis andreniformis), Südostasien, Borneo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.